Seiteninhalt
13.03.2017

Die Wirtschaftsförderung informiert:
Brandenburger Innovationspreise 2017 – Bewerbungsfrist endet am 14. April

Bereits zum vierten Mal können sich Brandenburger Unternehmen – alleine oder im Verbund mit einer Hochschule / Forschungseinrichtung – für die vom Wirtschaftsministerium ausgelobten Brandenburger Innovationspreise für Kunststoffe und Chemie, Metall bzw. Ernährungswirtschaft bewerben. Die diesjährige Bewerbungsfrist endet am 14.04.2017.

Mit den Preisen sollen die besten Ideen und Lösungen brandenburgischer Unternehmen und Start-Ups prämiert werden. Aber auch kreative Verbundlösungen, die aus einer engen Kooperation von Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen entstanden sind, werden gesucht. Das brandenburgische Wirtschafts- und Energieministerium hat pro Cluster ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ausgelobt. In jedem Cluster können die Preise an bis zu drei Gewinner/-innen vergeben werden. Neben den bewährten Bewertungskriterien wird die Jury, bestehend aus Vertreter/-innen aus Wissenschaft und Wirtschaft, in diesem Jahr einen besonderen Fokus auf die soziale Innovationsfähigkeit der Bewerber/-innen legen.

Alle Informationen zu den Brandenburger Innovationspreisen finden Sie im Internet auf den Seiten der jeweiligen Cluster.

Bbg. Innovationspreis 2017 Ernährung
© medienlabor GmbH 

Bbg. Innovationspreis 2017 Kunstoffe
© medienlabor GmbH 
Bbg. Innovationspreis 2017 Metall
© medienlabor GmbH 

 

Kontakt:

Brandenburger Innovationspreis

medienlabor GmbH

Gutenbergstraße 62 | 14467 Potsdam

Telefon: +49 331 243 62 60 | Fax: +49 331 243 62 58

E-Mail: innovationspreis@medienlaborpotsdam.de

Autor: Birgit Demgensky | zuletzt geändert am: 14.03.2017