Seiteninhalt
24.11.2017

Neuer Vorstand gewählt - Senioren- und Behindertenbeirat

Am 22. November wurde der neue Vorstand des Senioren- und Behindertenbeirates gewählt. Vorab gab es viel Lob für die bisherige Arbeit. „Ich kann dem Beirat im Rückblick auf seine Amtszeit bescheinigen, dass er sich in vielfältigen Projekten und Maßnahmen für mehr Lebensqualität im Alter, für Integration und das Miteinander der Generationen eingesetzt hat. Er trägt so zu positiven Altersbildern und zur Stärkung der Zivilgesellschaft bei.“, betonte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide. Besonders die Arbeitsgruppe Barrierefreiheit steht immer mit gutem Rat zur Seite wenn es um die Sanierung von Straßen, Wegen und städtischen Gebäuden geht. Unermüdlich mahnt das Team um Vorstandsvorsitzende Evelin Kirschk an, die Belange von Behinderten und mobilitätseingeschränkten Menschen zu bedenken. Auch künftig will man bei diesem Thema nicht locker lassen.

Der Senioren- und Behindertenbeirat organisiert das Geschehen im Haus Sonnenschein in der Schützenstraße, wo Sprachkurse stattfinden, Selbsthilfegruppen sich treffen und insgesamt etwa 250 Veranstaltungen im Jahr stattfinden. Die Stadt Luckenwalde hat in den letzten drei Jahren 9.000 Euro in das Gebäude investiert und kommt mit ca. 3.000 EUR im Jahr für die Bewirtschaftung auf.

Der neu gewählte Vorstand besteht aus Phill Christopher Wechsel, Gildis Promme, Heinz Fröhlich, Vorsitzende Evelin Kierschk, Andreas Schönfeld, Elke Schäfer, Ursula Jädicke und Petra Toko (von links). Außerdem gehört zum Vorstand: Jannette Jakobi.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 27.11.2017