Seiteninhalt

Sozialarbeit an Grundschulen

Seit 1. August 2011 gibt es bei der Stadt Luckenwalde "Sozialarbeit an Grundschulen". Die Aufgabe wurde Herrn Jens Bunk übertragen, der seit 2017 von Cornelia Klein unterstützt wird. Ziel ihres Wirkens ist, Kinder, deren Eltern und auch die Schulen dabei zu unterstützen, den schulischen Erfolg der Kinder, durch regelmäßigen Besuch der Schule, als Lern- und Lebensort zu fördern. ...weiterlesen

Die Rahmenbedingungen sind jedoch nicht immer einfach, manchmal sehr komplex, schwer nachvollziehbar und werden teilweise als ungerecht empfunden. Dies führt unter anderem zu Missverständnissen und Schwierigkeiten in der Kommunikation zwischen den Beteiligten.

Hier werden Herr Bunk und Frau Klein durch Beratung, Hilfestellung und Vermittlung dazu beitragen, die empfundenen Grenzen zu erweitern, über die Möglichkeiten der umfangreichen Sozialgesetzgebung aufklären und dabei unterstützen, die Ansprüche der Kinder umzusetzen, so dass deren gesunde und geistige Entwicklung sowie gesellschaftliche Integration unter den bestmöglichen Bedingungen erfolgen kann.

Neben den Sprechzeiten bieten Herr Bunk und Frau Klein bei Bedarf oder auf Wunsch von Eltern an, diese im Haushalt zur Beratung aufzusuchen, sollten die Sorgeberechtigten die angebotenen Sprechzeiten nicht wahrnehmen können. Außerdem beraten, unterstützen und begleiten sie Eltern bei der Zusammenarbeit mit dem Jugendamt.

Sprechzeiten:

Grundsätzlich vor Schulbeginn, in den Pausen, nach der 6./7. Stunde und bei Bedarf

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist Herr Bunk an der Friedrich-Ebert-Grundschule

Montag, Dienstag, Mittwoch ist Frau Klein an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule

Donnerstag ist Frau Klein an der Ernst-Moritz-Arndt-Grundschule

und bei zusätzlichen Bedarfen, nach individueller Vereinbarung

Autor: Stadt Luckenwalde | zuletzt geändert am: 03.04.2017