Seiteninhalt

Kinder & Jugend & Bildung


Verfahren zur Einschulung 2017/2018

Wichtige Hilfen

Telefon: 0800 4567809
Adresse exportieren

Bildungs- und Teilhabepaket - finanzielle Unterstützung beantragen - ganz einfach:

Das Bildungs- und Teilhabepaket fördert und unterstützt Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien... weiterlesen

Kinder haben einen Anspruch auf Leistungen, wenn ihre Eltern

  • leistungsberechtigt sind nach dem Sozialgesetzbuch II (Arbeitslosengeld II; Sozialgeld)
  • Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII oder dem Asylbewerber-Leistungsgesetz beziehen
  • Wohngeld oder
  • Kinderzuschlag erhalten.

Was ist drin im Bildungspaket?

Schulbedarf:

Bedürftige Familien erhalten pro Kind 100 € für Schulbedarf. 70 € werden im ersten Schulhalbjahr gezahlt, 30 € im zweiten.

Schülerbeförderung:

In Ausnahmefällen können Kosten der Schülerbeförderung übernommen werden, auch wenn der Antragsteller keinen Anspruch beim Schulverwaltungsamt geltend machen kann. Es müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen vorliegen – erkundigen Sie sich im Sozialamt oder im Jobcenter!

Lernförderung:

Benötigen eine Schülerin oder ein Schüler Nachhilfe, um die wesentlichen Lernziele zu erreichen, so können die angemessenen Kosten erstattet werden.

Was bedeutet Teilhabe?

Mahlzeiten in Gemeinschaftseinrichtungen:

Gefördert wird das gemeinsame Mittagessen in der Kindertagesstätten, der Schule oder dem Hort. Der Eigenanteil der Eltern beträgt 1 € pro Essen.

Kultur, Sport und Freizeit:

Unterstützt wird die Teilnahme der Kinder und Jugendlichen (bis zum 18. Lebensjahr) an Sport, Spiel und Kultur. Es werden Zuschüsse für die Mitgliedschaft im Sportverein, den Unterricht an der Musikschule oder die Teilnahme an Freizeiten in Höhe von bis zu 10 € monatlich gewährt.

Ausflüge in Kindertagesstätten und Schule:

Kosten eintägiger Ausflüge in Schulen und Kindertagesstätten sowie mehrtägiger Klassenfahrten werden in voller Höhe erstattet. Der Antrag muss vor der Fahrt eingereicht werden.

Wer ist zuständig?

Für Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialgeldbezieher ist das Jobcenter zuständig. Dort erhalten Familien alle Leistungen des Bildungspaketes aus einer Hand. Wer Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungspaket hat, kann sich im Jobcenter informieren sowie beraten lassen und die Leistungen ganz einfach und unkompliziert beantragen. Das Jobcenter ist an seinen beiden Standorten wie folgt zu erreichen:

Telefon: 03371 680-500
Telefon: 01801 / 002 656 50 700 (Festnetz 3,9 ct/min; Mobilfunk max. 42 ct/min)
Fax: 03371 680-699
E-Mail schreiben
Webseite besuchen
Kontaktformular
Adresse exportieren

Für Familien, die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII beziehen, für Asylbewerber, Wohngeld- und Kinderzuschlagsempfänger ist das Sozialamt der Kreisverwaltung zuständig. Das Sozialamt ist wie folgt zu erreichen:

Autor: Stadt Luckenwalde | zuletzt geändert am: 10.01.2017