Seiteninhalt

Interkommunale Zusammenarbeit

Interkommunale Zusammenarbeit ist ein weitgefächertes Thema, dass die unterschiedlichsten Kooperationsformen von Gemeinden untereinander umfasst. Dieser Text soll sich auf die Formen der kommunalen Zusammenarbeit im Themenfeld Stadtentwicklung / Stadtplanung beschränken.

Die Stadt Luckenwalde ist aktiv in kommunalen Arbeitsgemeinschaften, in denen es um Erfahrungsaustausch, gemeinsame Projekte und gemeinsame Initiativen geht. In folgenden Arbeitsgemeinschaften ist die Stadt Luckenwalde Mitglied:

Städtekranz Berlin-Brandenburg

Innenstadtforum Brandenburg

Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen in Brandenburg

Diese Arbeitsgemeinschaften stehen weniger im regionalen, als im thematischen Zusammenhang. Kooperation im räumlichen Zusammenhang, also mit den Nachbargemeinden, erfolgt durch durch die Entwicklung gemeinsamer Konzepte und Strategien.

Insbesondere das Themenfeld Klimaschutz und Energie wird interkommunal angepackt. So hat die Stadt Luckenwalde gemeinsam mit den Städten Jüterbog und Trebbin ein Klimaschutz- und Energiekonzept aufgestellt. Näheres hierzu finden Sie auf den Seiten "Klimaschutz + Energie".

Dieses Thema ist ebenso wie die Themen allgemeine Daseinsvorsorge, Verkehr, Tourismus und Fachkräfte (Diese Aufzählung besitzt keinen Anspruch auf Vollständigkeit) kein Thema, das an der Gemeindegrenze endet. Vielmehr hat hier der Regionale Wachstumskern und das Mittelzentrum Luckenwalde eine hohe Verantwortung für seinen Mittelbereich, der aus den Gemeinden Luckenwalde, Trebbin und Nuthe-Urstromtal besteht. Demzufolge erfolgt auch eine Zusammenarbeit bei der gemeinsamen Entwicklung von Projekten und daraus resultierenden Förderanträgen. Im Stadt-Umland-Wettbewerb des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung haben die Gemeinden des Mittelbereichs mit Luckenwalde als Lead-Partner unter dem Motto "Starke Nachbarschaft an der Mittelnuthe" einen gemeinsamen Wettbewerbsbeitrag abgegeben.

Die gemeinsame Entwicklung von Projekten im ländlichen Raum (hier geht es um die Ortsteile Kolzenburg und Frankenfelde) findet im Rahmen der Lokalen Aktionsgruppe "Rund um die Fläming-Skate" e. V. statt,

Gemeinsam mit den Gemeinden Am Mellensee und Nuthe-Urstromtal und den Städten Ludwigsfelde und Trebbin bildet die Stadt Luckenwalde die kommunale Arbeitsgemeinschaft "Multienergiekraftwerk Sperenberg". Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Luckenwalde hat am 25.09.2015 der Mitgliedschaft zugestimmt.

Autor: Ekkehard Buß | zuletzt geändert am: 08.08.2016