Seiteninhalt

Grundlagen und Ziele der Stadtentwicklung der Stadt Luckenwalde

Bildung einer städtischen Identität - Profilierung des Wohn- und Industriestandorts Luckenwalde durch Sicherung und Stärkung der zentralörtlichen Funktionen und der regionalen Besonderheiten

Die Chancen der Stadt Luckenwalde, der aktuellen Bevölkerungsentwicklung und den daraus resultierenden Effekten Leerstand und Verfall entgegen zu wirken, liegen in erster Linie in der Profilierung Luckenwaldes als attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort am Rande der Metropole Berlin. Einerseits sind Maßnahmen vorzusehen, die die vorhandene Wohnbevölkerung von der Abwanderung abhält, andererseits - insbesondere im Hinblick auf die gute Anbindung sowohl des Individualverkehrs als auch des Bahnverkehrs an die Stadt Berlin - steht die Stadt durchaus auch in Konkurrenz zu den Wohnbaugebieten im unmittelbaren Speckgürtel um Berlin. Positive Wanderungssalden zeigen, dass die Stadt hier auf dem richtigen Weg ist. Ein weiteres Indiz für die wachsende Bedeutung der Nähe zur Metropole sind die stetig wachsenden Pendlerzahlen. Abwanderungstendenzen steuert die Stadt Luckenwalde mit Maßnahmen zur städtischen Identitätsbildung entgegen. Hier wurde u. a. bereits viel Arbeit geleistet, die Wahrnehmung der architektonischen Schätze der Stadt deutlich zu verbessern.

Im Wettbewerb hat die Stadt Luckenwalde insbesondere die günstigen Grundstückspreise und die Nähe zum Naturraum mit seinen Freizeitangeboten zu bieten. Gegenüber dem städtebaulich und funktional gern als "Pampa" bezeichneten Speckgürtel hat Luckenwalde darüber hinaus insbesondere die Funktionalität eines städtischen Kerns mit seinen wohnortnahen Angeboten an Einzelhandel, Dienstleistungen, sozialer Infrastruktur, Kultur, Freizeit, Verwaltung und ÖPNV-Anschluss als Qualität zu bieten. Diese Funktionalität gilt es zu stützen und auszubauen.

Sowohl im Sinne der Bildung einer städtischen Identität, als auch im Sinne des Erhalts und des Ausbaus zentraler Funktionen und Angebote des Stadtkernes zielt die Stadtentwicklungspolitik auf die Stärkung und attraktive Gestaltung der Innenstadt.

Einen weiteren Entwicklungsschwerpunkt setzt Luckenwalde in der Profilierung als Standort für Naherholung und Freizeitaktivitäten. Dies dient einerseits auch der Wohnqualität durch Verbesserung des Sport- und Freizeitangebots, andererseits bezieht es sich auch darauf, Besucher und Gäste in die Stadt und die Region zu locken. Die Stadt Luckenwalde ist aus Richtung Berlin der nächstgelegene Startpunkt der über 200 km-Skatestrecke "Flaeming-Skate". Im Gegensatz zu vielen anderen Startpunkten bietet Luckenwalde neben den notwendigen Parkplätzen (so befindet sich in unmittelbarer Nähe des Parkhauses am Nuthefließ ein gestalteter Einstiegspunkt zur Flaeming-Skate) auch ergänzende Angebote, sowohl im Bereich Freizeitaktivitäten (zum Beispiel Fläming-Therme, Freibad Elsthal) als auch im Bereich Gastronomie und Einzelhandel.

Weiterführende Informationen finden Sie auch auf folgenden Seiten:

Stadtentwicklung Luckenwalde                            ESF-Bundesprogramm »Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier« (BIWAQ).

Luckenwalde zeigt sich - 2015

Seite drucken | Autor: Ekkehard Buß | zuletzt geändert am: 20.04.2016