Seiteninhalt
10.04.2017

Neue Plakate für die Saubere Stadt

Im Rahmen der Kampagne Saubere Stadt werden derzeit neue Plakate im Stadtgebiet aufgehängt. Die Aktion war im März vergangenen Jahres mit Plakaten gestartet, die Hundehalter auf lustige Art und Weise daran erinnerten, die Hinterlassenschaften der Vierbeiner zu entsorgen. Die unmissverständliche Darstellung der idealen Abfolge „Kack – Sack – Pack – Zack“ hatte viele Luckenwalderinnen und Luckenwalder zum Schmunzeln gebracht. Mit neuen Plakaten wollen der Bauhof der Stadt Luckenwalde sowie das Ordnungs- und Rechtsamt daran anknüpfen. Dieses Mal geht es um den Müll, der im Stadtgebiet oft einfach fallengelassen wird. Die Plakate weisen auf die 230 Abfallkörbe hin, die es in Luckenwalde gibt. 11 zusätzliche wurden erst im vergangenen Jahr aufgestellt, nachdem die Bürger bei einer Umfrage Plätze in der Stadt benannt hatten, wo ein Mülleimer fehlt.

Die Kampagne war aus dem letzten Bürgerhaushalt entstanden und hat das Ziel, die Luckenwalder und Gäste der Stadt dafür zu sensibilisieren, dass jeder etwas zur Sauberkeit in unserer Kreisstadt beitragen kann. Auch nach dem Ende der Kampagne bleiben Sauberkeit und Ordnung selbstverständlich wichtige Themen für die Stadtverwaltung. Frank Dunker, Leiter des Amtes Bauhof, stellt fest, dass immer mehr privater Hausmüll in öffentlichen Abfallkörben entsorgt wird. Ein großes Problem ist weiterhin der Müll, der im gelben Sack vor die Türe gestellt wird. Bei starkem Wind verteilt sich dieser über die ganze Straße und kann so nicht vom Abfallzweckverband abgeholt werden. Generell sei Luckenwalde in den vergangenen Jahren aber sauberer geworden, so Frank Dunker.

Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 10.04.2017