Seiteninhalt
07.09.2017

Brückensanierung Lindenstraße

In der Lindenstraße hat die sehr aufwändige Sanierung der kleinen Brücke über die Nuthe begonnen. Zunächst wird dort die Baustelle eingerichtet, einige Garagen müssen dafür abgerissen werden. Da die Bebauung in diesem Bereich sehr dicht ist, ist es schwierig, für die notwendigen Bohrungen genug Platz zu finden. Zunächst wurde im Bereich der Einmündung der Straße Burg der Asphalt aufgebrochen und die Kanäle und Leitungen freigelegt. Auf der Seite der Brücke in Richtung Schützenstraße wird unterirdisch ein großes Wasserpumpwerk eingebaut, das künftig einen Beitrag dazu leisten soll, bei Starkregenereignissen einen großen Teil des städtischen Kanalsystems einsatzfähig zu halten. Für diese Baumaßnahme ist es notwendig, die Brücke und die Kreuzung zur Straße Burg mindestens ein Jahr lang zu sperren. Während der ersten Phase der Bauarbeiten ist es noch möglich, die Brücke zu Fuß oder per Rad zu überqueren. Demnächst wird sie aber für den gesamten Verkehr gesperrt werden müssen.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 07.09.2017