Seiteninhalt
06.03.2017

Aus der Stadtverordnetenversammlung - Die Vorsitzende teilt mit:

Seit Monaten versucht ein Bürger unserer Stadt, die Verwaltung und die Stadtverordneten zu diskreditieren. Der Bürgermeisterin unterstellte er Korruption und er zeigte sie bei Gericht an. Andere Mitarbeiter bezichtigte er der Lüge und den Stadtverordneten sagte er Verstöße gegen den Datenschutz nach. Da er meint, im Recht zu sein, wandte er sich an die Presse und an verschiedene Instanzen, was aber nicht zu dem von ihm erhofften Erfolg führte.

In der Stadtverordnetenversammlung am 28.02.2017 äußerten sich alle Fraktionen dahingehend, dass wir uns lange genug mit diesen haltlosen Anschuldigungen und seitenlangen Schreiben dieses Bürgers befasst haben und nicht länger gewillt sind, weiterhin Zeit, Gedanken und Papier dafür aufzuwenden.

Übrigens: Der erwähnte Bürger hat öffentlich kundgetan, sich im Herbst zur Wahl als Luckenwalder Bürgermeister aufstellen zu lassen.

Dr. Heidemarie Migulla
Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung

Autor: Britta Jähner | zuletzt geändert am: 06.03.2017